Dorfzentrum: bitte mehr Sorgfalt

Die Grünen Kriens setzen sich seit langem für ein lebendiges, grüneres, verkehrsärmeres Zentrum ein.
Gegen den Kahlschlag, den der Gemeinderat vorschlägt wehren wir uns aber entschieden.
1. Der Gemeinderat will zwei grosse Grundstücke verkaufen, hat aber keine Ahnung, wo es dann noch Platz gäbe für den Kulturraum, die Feuerwehr, eine Musikschule, den Chilbiplatz etc. Am Standort des heutigen Werkhofes fänden höchstens das Jugendhaus und einige Ateliers Platz
2. Verkauft werden soll, um weitere Büro- und Geschäftsräumlichkeiten zu erstellen. Von beidem aber gibt es heute schon viel zu viel, es ist nicht das, was ein lebendiges Zentrum ausmacht.
3. Feuerwehr und Werkhof gehören für uns ins Zentrum. Ob salzen oder Feuer löschen, die Pflege unserer Gemeinde und der Schutz der Bevölkerung sind uns wichtig.
4. Kriens hat schon vieles verloren, was seine Identität ausmacht: der Planungsbericht des Gemeinderates aber geht weiterhin sehr unsorgfältig mit dem Gesicht der Gemeinde um: Soll nun wirklich auch noch das alterwürdige Kino Scala, die Bahnhöfe, der Chilbiplatz, der Güterschuppen, der Pilatussaal unwiederbringlich verloren gehen ?

Wir fordern eine sorgfältige, demokratisch breit abgestütze, identitätsstiftende, städtebaulich verträgliche, architektonisch begleitete Planung : Kriens muss uns das Wert sein.