Finanzierung neuer ÖV-Projekte

Gemäss Newsletter der Gemeinde vom 12. Dezember 2008 wünscht der Gemeinderat, dass bei den Planungsarbeiten eines Tiefenbahnhofes Luzern auch eine schienengebundene Erschliessung von Kriens in Betracht gezogen werden soll. Die Grünen freuen sich, dass der Gemeinderat damit einem wichtigen Anliegen Nachdruck verschafft.

Die technische Machbarkeit einer Erschliessung von Kriens mit einem neuen ÖV-Transportmittel ist die eine Frage, die andere Frage ist jene der Finanzierbarkeit. Denn bereits in der Vergangenheit sind Ideen für ein schienengebundenes Transportmittel in Kriens nicht an technischen Fragen, sondern an den Finanzen gescheitert.

Damit das Projekt vorankommt, ist gleichzeitig mit der technischen Machbarkeit auch die Finanzierungsfrage zu klären. In diesem Zusammenhang bitten wir den Gemeinderat, um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Von welchen Kostenschätzungen muss bei einer unterirdischen, respektive
oberirdischen Erschliessung von Kriens mit einem schienengebundenen Transport-
mittel ausgegangen werden?
2. Wurde das Bedürfniss nach einer effizienten ÖV-Erschliessung von Kriens offiziell
Kanton und Bund gegenüber ausgesprochen und dort deponiert?
3. Bestehen Zusagen, Absichtserklärungen von Seiten des Kantons und des Bundes,
eine Erschliessung von Kriens mitzufinanzieren?
4. Bestehen Chancen, dass der Kanton respektive der Bund ein solches Projekt
mitfinanzieren?
5. Mit welchen Kosten müsste die Gemeinde rechnen?
6. Ist der Gemeinderat bereit, mittels eines angelegten ÖV-Fonds jährlich eine
bestimmte Summe anzusparen, damit diese Grossinvestition im Falle einer
Realisierung auch finanziert werden kann?

Ich danke dem Gemeinderat für die Beantwortung dieser Fragen.