Kein Maulkorb von FDP und SVP!

Wollen die Krienserinnen und Krienser wissen was der Gemeinderate denkt?
Klar JA, denken wir Grünen und haben – zusammen mit anderen Parteien – das Referendum ergriffen gegen die Maulkorbinitiative von FDP und SVP.
Wieso: Der Gemeinderat ist eine Art Geschäftsleitung. Sie liebe Krienserin und Krienser sind wie Aktionäre der Gemeinde Kriens. Als Aktionär möchte man gerne die Meinung des Verwaltungsrates kennen, die Meinung also des Parlamentes. Tiefer im Geschäft drin sind die Gemeinderäte, sie befassen sich tagtäglich mit den Anliegen Ihrer „Aktionäre“. Also mit Ihren Anliegen. Als Aktionärin sollten sie unbedingt wissen, was die Geschäftsleitung zu einem wichtigen Geschäft in der Gemeinde meint.
Nehmen wir die Badi: Die Badi-Kommission und der Gemeinderat schlagen vor, das Wasser anders als mit einer teuren Heizung zu erwärmen als heute. Zum Beispiel durch Abdeckungen, Vermeidung von unnötigem Wasserverlust etc. Die bürgerliche Mehrheit des Einwohnerrats aber schlägt eine Mio. Franken auf das Projekt – und der Gemeinderat dürfte Ihnen nun nichts anderes empfehlen. Das Beispiel ist nicht erfunden, sondern wird zur Zeit genauso diskutiert.
Sie haben doch bestimmt keine Angst vor verschiedenen Meinungen. Für eine gute Entscheidung brauchen sie möglichst alle Infos. Entscheiden können sie als mündige Bürgerin und Bürger sowieso selber.
Wir Grüne sind für die Meinungsfreiheit der Behörden und raten Ihnen die Maulkörbe zu versenken.