Abstimmung Pilatus Arena – Stimmfreigabe

Angeregt führten die GRÜNEN die Diskussion zum Bebauungsplan und Teilzonenplanänderung Pilatus Arena.

«Die Günen anerkennen die Verbesserungen am Projekt, welche auch dank den GRÜNEN erreicht wurden» Dazu gehört die Mehrwertabgabe von 5.6 Millionen Franken, welche der Stadt Kriens Spielraum für Investitionen in Infrastrukturprojekte ermöglicht, beispielsweise eine grosse Spielplatzanlage im Grabenhof analog der Anlage Langmatt. Auch soll eine lebendige Siedlung entstehen, dies dank einem sozialräumlichen Konzept. Zudem ist die Pilatus Arena gut für den öV- und Langsamverkehr erschlossen.

«Im Kern ist die Überbauung aus Sicht einiger Mitglieder jedoch unverhältnismässig verdichtet. Die hohen Wohntürme mindern die Lebensqualität im Gebiet Luzern Süd». Zudem fehlt es auf dem Areal an Grünraum – Beton dominiert diesen Teil des Kuonimatt-Quartiers, dies würde sich mit der Pilatus-Arena weiter akzentuieren.

Die GRÜNEN entschieden sich deshalb nach längerer Diskussion für Stimmfreigabe zur Pilatus-Arena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.